Einmannbunker Splitterschutzzelle Walkaround (5)

Einmannbunker Standort Osnabrück.

Bei Einmannbunker handelt es sich um zylindrische Mini-Bunker aus Beton. Sie wurden häufig in Fabriken und Militäranlagen errichtet, wo es den Arbeitern nicht möglich war, den Dienstposten zu verlassen, um einen regulären Luftschutzbunker aufzusuchen. So zum Beispiel die Brandwachen oder Soforthelfer, die während eines Bombenangriffes in der Nähe der Produktionsanlagen bleiben mussten, um direkt mit den Bergungs- und Löscharbeiten beginnen zu können. Auch auf Reichsbahngelände, vor allem in den Bahnbetriebswerken, wurden zahlreiche Einmann-Bunker für die Angestellten gebaut.

Quelle und weitere Infos: www.bkffm.siemavisuart.de