Review ASU-57 Airborne Tank Destroyer. Hobby Boss 83896

Review Modellbausatz ASU-57 Airborne Tank Destroyer in Maßstab 1/35 von Hobby Boss

ASU-57 ist speziell für sowjetische Luftlandekräfte entwickeltes Panzerjäger. Serienfertigung lief von 1950 bis 1962. Man kann der ASU-57 in zwei Varianten unterteilen. Bis 1954 mit TSch-51 Kanone (lange Mündungsbremse) und ab 1954 mit TSch-51M Kanone (kurze Mündungsbremse). Der Hobby Boss bietet uns die Möglichkeit ein Fahrzeug nach 1954 zu bauen.

In einem stabilem Stülpkarton warten auf uns sieben Spritzgussrahmen, Oberwanne, Unterwanne, Photoätzteile, Decal für zwei Varianten und die Bauanleitung. Insgesamt kommt der Bausatz von ASU-57 mit 304 sauber gegossenen Teile aus und das bei einer Gesamtlänge des Modells von 135,8 mm. Die Kette ist auch aus Plastik in Einzelglieder Ausführung.

 

Die achtseitige Bauanleitung ist gut aufgebaut und lässt keine Fragen offen.

 

Von Hobby Boss werden zwei Markierungsvarianten vorgeschlagen eine sowjetische und eine ägyptische ASU-57. Farbangaben sind nach Mr. Hobby, Mr. Color, Model Master, Tamiya und Humbrol Farbpalette.

 

Kleine Decal Bogen ist sauber gedruckt und beinhaltet außer Markierungen das Instrumenten Tafel für Fahrer.

 

Auf dem Spritzling B finden wir einige Fahrwerkskomponente wie Laufrollen, Antriebsrad, Schwingarme und Munition.

 

Beide Fenders, Kanone mit Lafette und weitere Teile befinden sich auf dem Spritzgussrahmen C. Kanonenrohr ist einteilig ausgeführt.

 

Weitere Interior- sowie Fahrwerksteile findet man auf dem D-Rahmen.

 

Die winzigen Kettenglieder sind auf zwei Spritzlinge (TR) verteilt. Das Detaillierungsgrad und Gussqualität sind sehr gut.

 

Scheinwerfergläser und Sichtblöcke sind aus Transparentem Kunststoff und sind auf dem Rahmen GP platziert.

 

Wanne – Oberteil.

 

Und das untere Teil der Wanne.

 

Lüftungsgitter, Schutzgitter und zwei Halter liegen als Ätzteile bei und wirken absolut realistisch aus.

 

Endlich ist der Ersatz für sehr altes und alternativloses AER-Moldova Bausatz auf dem Markt. Währe natürlich schön wenn der Hobby Boss noch die passende Landeplatform herausbringen würde. Auf Grund von winzigen Kettenglieder ist der Bausatz Russian ASU-57 Airborne Tank Destroyer von Hobby Boss für Anfänger nicht geeignet aber für die Modellbauer die etwas Erfahrung haben ist es absolut empfehlenswertes Modell.