Review Austro Daimler ADGZ von Hobby Boss

M35 mittlere Panzerwagen ADGZ – Daimler in 1/35 von Hobby Boss 83889.

Der ADGZ war eine Panzerspähwagen-Entwicklung des österreichischen Konzerns Steyr aus dem Jahre 1934. Er sollte sowohl für das Österreichische Bundesheer als auch für die Polizei eingesetzt werden. Nach dem Anschluss Österreichs wurden die Fahrzeuge in die Wehrmacht und von der SS übernommen.

Die Entwicklung dieses Fahrzeuges begann 1934 und endete ein Jahr später. Insgesamt wurden von 1935 bis 1937 27 Fahrzeuge hergestellt. 12 ADGZ Radpanzer waren Teil der Armee, alle waren in der Schnellen Division eingesetzt, während 14 Fahrzeuge Teil der Polizei und Gendarmerie waren.

Nach dem Anschluss wurden nahezu alle ADGZ von der Waffen-SS übernommen und für Polizeiaufgaben und zur Partisanenbekämpfung eingesetzt. Man orderte 1941 sogar noch weitere 25 Fahrzeuge, die dann 1942 auf dem Balkan und in der Sowjetunion eingesetzt wurden.

Quelle und weitere Infos: Wikipedia

Bis her gab’s der ADGZ als Plastikbausatz nur von ukrainischem Hersteller AMG als „short run“-Bausatz. Natürlich mit entsprechendem Preis und Qualität bei dem man so richtig gemerkt was Modellbau ist (lach).

Jetzt hat der „Hobby Boss“ der Bausatz angenommen und die erste Variante auf dem Markt gebracht. Weitere Varianten von ADGZ folgen. Heute will ich Ihnen zeigen was in dem Schachtel mit dem Bausatz von Hobby Boss unter dem Bezeichnung „M35 Mittlere Panzerwagen (ADGZ-Daimler) uns erwartet.

 

Über die Verpackung von Hobby Boss muss man nicht viel sagen, schönes Boxart, stabiles Schachtel, separat verpackte Spritzlinge.  Insgesamt fünf Spritzgussrahmen, eine davon mit Klarsichtteile, obere und untere Fahrzeugwanne, 12 Gummireifen, Photogeätzte Platine, Decalbogen, Montageanleitung mit Bemalungsplan. Alle Teile sind sauber gegossen, Auswurfmarkierungen sind so platziert das man mach dem Zusammenbau die nicht mehr sieht.

 

Die Montageanleitung, im Form eines Heftes, ist schwarz-weis gehalten und zeigt in 15 Arbeitsschritten Fertigstellung des ADGZ.

 

Farbige Bemalungsplan für fünf Varianten enthält auch die Farbangaben basierend auf Farbpaletten von Mr.Color, Mr.Hobby, Vallejo, Model Master, Tamiya und Humbrol. Ich habe der Bausatz aus erste Lieferung bekommen und der Bamalungsplan und der Decalbogen wurden noch nicht von dem Importeur zensiert. Für dieses Bericht musste ich das selbst machen.

 

Decalbogen ist sauber gedruckt und hinterlässt einen guten Eindruck. Ich muss noch vermerken das die Decal’s stark glänzen. Eine Verwendung von Matt-Lack nach dem anbringen wird unerlässlich sein.

 

Der Spritzling A, davon gibt es zwei Stück, beinhaltet Fahrwerkskomponenten, Türen und äußere Anbauteile wie Kanister und Wagenheber.

 

 

Auf dem Spritzling D finden wir den Turm, die Motorabdeckung, Achsen und KwK 35 (KampfWagenKanone).

 

Zwei mal vorhandene Spritzling C ist mit Felgen, Scheinwerferabdeckungen und zwei MG’s bestückt.

 

Die obere Wanne zeigt sich erfreuliche weise mit allen geöffneten Türen und Luken. Aber das fehlen von jeglichem Inneneinrichtung ist absolut unverständlich. Wer sein Modell offen darstellen will muss auf die Kleinserienhersteller warten oder selbst nachbauen.

 

Das unterteil von der Fahrzeugwanne.

 

Poly cap, ich finde diese Teile immer gut wenn man die hat. Macht die arbeit mit dem Modell um einiges einfacher.

 

Spritzling GP aus Transparentem Plastik mit Streugläser für Scheinwerfer.

 

Auf Photogeätzte Platine befinden sich der Unterfahrschutz für vorne und hinten, Teile für die Kraftstoffkanister und Schutzgitter für Scheinwerfer mit weiteren Kleinteilen.

 

Die Reifen aus Gummi weisen einen schönen ausgeprägten Profil der durch Original Fotos belegbar ist.

 

Der ADGZ Bausatz von Hobby Boss besticht durch seine Qualitäten und guten Preis-Leistungsverhältnis. Fehlende Inneneinrichtung kann man nicht unbedingt als schlecht Einstufen. Weil dadurch wurde der Preis auf einem angemessenem Niveau gehalten. Der Bausatz kann auch problemlos von einem Modellbauer mit wenig Erfahrung gebaut werden. Daher meine Empfehlung.