Review Spitfire Mk I Tamiya 61032

Modellbausatz Review Spitfire Mk I Tamiya 61032 in Maßstab 1/48.

Das Plastik Modellbausatz Supermarine Spitfire Mk.I von Tamiya feiert dieses Jahr ein 25 jähriges Jubiläum. Im angesichts des neu angekündigtes Spitfire Mk.I aus dem Hause Tamiya wagte ich einen Blick in die alte Schachtel. Und ich muss sagen das was ich vorfand sah ganz gut aus. Der Bausatz ist recht übersichtlich gehalten mit nur drei Spritzgussrahmen, Decals für zwei Varianten und die Bauanleitung. Viele Optionen, wie bei heutigen Kits, gib es hier nicht. Zwei unterschiedliche Kanzelhauben und die Möglichkeit die Cockpittür offen darzustellen. Alle Steuerflächen sind sind angegossen. Wer etwas Leben in sein Spitfire einhauchen will muss Eigeninitiative zeigen. Cockpit ist ausreichend Detailliert und kann auch mit beiliegende Figur besetzt werden. Die Blechstöße sind scharf und nicht zu tief. Mir sind die ovalen Fahrwerksschächte aufgefallen was nicht dem Original entspricht. Der Fehler lässt sich leider nur mit größerem Aufwand zu beheben. Aber glauben Sie mir wenn das Modell einfach aus der Schachtel gebaut ist sieht es wie ein Spitfire aus 🙂

Gut strukturierte und und klar gegliederte Bauanleitung bringt uns mit nur 10 Schritten zum Ergebnis. Hinweise zum Detailbemalung finden wir in jeweiligen Bauabschnitten. Bemalungsplan für zwei Markierungsvarianten befindet sich ebenfalls in der Anleitung. Zusätzlich gibt es noch eine extra Blatt mit Camouflage Schema in Maßstab 1/48 was uns einfach macht die richtigen Masken für die Lackierung herzustellen. Die Farbangaben basieren sich auf Hauseigene Farbpalette.

Die Abziehbilder verteilen sich auf zwei Bögen. Ein mit eigentlichen Hoheitsabzeichen und technischen hinweisen und der andere Boden ist mit Flugzeugkennung und unterlagen die als Sperrschicht zwischen der Modelloberfläche und Kokarden dienen. Damit wird vermieden dass die Tarnmuster durch die Abziehbilder schimmert. Die Abziehbilder sind sauber und ohne Versatz gedruckt, technische Hinweise sind alle lesbar. 

Die drei Spritzgussrahmen aus dem Bausatz. Bei der Klarsichtteile bleibt was auch für die Grabbelkiste übrig.

Wenn Sie die Details genau betrachten dann werden Sie, genau so wie ich, feststellen das der Vierteljahrhundert altes Bausatz braucht sich auch Heute nicht zu verstecken. Wirklich schöne scharfe Details und saubere Verarbeitung wirken sehr überzeugend.

Die Supermarine Spitfire Mk I von Tamiya mit perfekte Passgenauigkeit ist ein absolut geeignetes Bausatz für Anfänger und Modellbauer die nicht viel wert auf die höchste Detaillierungsgrad legen oder schnell was zwischendurch bauen wollen.

Vielen Dank an Der Sockelshop für die Bereitstellung des Besprechungsmusters!

Hier finden Sie weitere Modellbau Besprechungen von Tamiya

Review Spitfire Mk I Tamiya 61032 von Alexander Miller