Review T-34/85 Werk 183 Academy 13295

Modellbausatz Review T-34/85 Werk 183 Academy 13295 in Maßstab 1/35

Mit diesem Bausatz bietet uns die Academy an einen T-34/85 der im Panzerwerk 183 in Nizhnij Tagil gebaut und durch die Instandsetzungstruppen mit Schutzschilder aus Gitter gegen Panzerfaust ausgestattet wurde. Solche Modifikationen sind durch Original Fotos belegbar und fanden die Verwendung bei dem Kämpfen um Berlin in 1945. 

Insgesamt 18 unterschiedliche große Spritzgussrahmen, Abziehbilder, Bauanleitung, eine größere Platine mit Ätzteile und ein Abschleppseil aus Garn befinden sich in ein einem recht großem Stülpkarton. Die Plastikteile sind sauber gegossen nur bei den Naben der Laufrollen könnte ich etwas Grat entdecken der sich ganz leicht entfernen lässt. Das Kanonenrohr von S-53 Geschütz ist einteilig mit offene Mündung. Sämtliche Luken lassen sich offen darstellen und können mit Figuren besetzt werden. Ansonsten macht es keinen Sinn die aufzumachen da von dem Interior fehlt jede Spur. Abdeckung mit dem Lüftungsgitter auf dem Heck des Panzers gibt es in zwei Ausführungen, einmal komplett aus Plastik und die andere, zweiteilige, bei dem der Deckel aus Plastik ist und der Gitter aus Ätzteile. Die Gleiskette aus Plastik besteht aus Segmenten und einzelnen Kettenglieder ist sauber gegossen, allerdings müssen wir da noch jede Menge von Auswerfer beseitigen. Und aus meiner Sicht ist das Relief auf den Glieder zu flach geraten. Der Turm weist eine zu stark ausgeprägte Gussstruktur auf. Zur Auswahl stehen uns zwei Markierungsvarianten K235 und K238 des 11. Panzerkorps. Schauen wir mal was uns die Review T-34/85 Werk 183 Academy 13295 noch so her gibt.

 

Die schwarz-weiße Bauanleitung ist gut strukturiert. Es wird auf die Optionale Teile explizit hingewiesen. Leider das anbringen von Schutzschilder wurde absolut Stiefmütterlich behandelt. In der Anleitung finden sich überhaupt keine Angaben über die genau Position der Halter und auf dem Plastik sind auch keine Markierungen vorhanden. Ebenfalls schwarz-weiße Bemalungsplan ist in die Bauanleitung integriert, die Farbangaben basieren sich auf Farbpaletten von Humbrol, Gunze, Lifecolor, Testors, Revell und Vallejo.

 

Der kleine Decalbogen ist sauber gedruckt und enthält Zahlen und Buchstaben für zwei Markierungsvarianten. Die gewünschte Turmnummer setzt sich dann aus einzelnen Elementen zusammen. 

 

Spritzgussrahmen B mit Kanonenrohr, Kommandantenkuppel, diverse Lukendeckel und Abdeckung für Kampfraumlüfter.

 

Turm mit Kanonenmaske und beide hintere Panzerplatten finden wir auf dem Spritzling C. Es ist lobenswert dass der Hersteller versucht hat die Gussstruktur darzustellen. Dieses mal scheint mir dass der Versuch außer Kontrolle geraten ist. Es gibt natürlich Beispiele die eine wirklich heftige Struktur zeigen wie HIER. Aber Gussstruktur bei dem Bausatz wirkt sehr grob und unrealistisch. Die Oberfläche muss auf jeden Fall geglättet werden. 

 

Rahmen H mit sauber gegossene und gut detaillierte Wanne und vorderen Kettenabdeckungen. Die Gussstruktur von der MG Blende muss auch abgemildert werden.

 

Die untere Wanne, zwei Ausführungen von dem Lüfterabdeckung, Fahrerluke und weitere Details finden wir auf dem Gussrahmen I. Man sieht die feinen Details und gute Verarbeitung.

 

Alle Fahrwerkskomponente wie Federn und Schwingarme befinden sich auf zwei Spritzgussrahmen J. Hier finden wir auch das Leit- und Antriebsrad der übrigens gut detailliert ist. Die zusätzliche Kraftstoffbehälter werden bei diesem Modell nicht verwendet und landen in unseren Grabbelkisten.

 

Zwei Rahmen K mit Kette.

 

Spritzling M mit verschiedenen kleineren Teilen ist fünfmal vorhanden.

 

Die gut detaillierte Laufrollen finden wir auf dem Rahmen N.

 

Die Schutzschilder und optionale Lüftungsgitter als Ätzteile sind auf eine große Platine zusammengefast.

 

Der T-34/85 Werk 183 in Maßstab 1/35 von Academy ist ein grundsolides Bausatz, mit ein paar schwächen, bietet jedem erfahrenem Modellbauer ein gutes Basis um eine interessante Ausführung, mit Schutzschilder, zu bauen. Die Anfänger sollen von dem Bausatz erstmal die Finger weg lassen und erst die Erfahrungen mit Verarbeitung von Ätzteile an einfacheren Modellen zu sammeln.

Review T-34/85 Werk 183 Academy 13295 wurde von Der Sockelshop gesponsert. Vielen Dank!

Hier finden Sie weitere Modellbau Besprechungen von Academy