Review Volkswagen New Beetle. Tamiya 24200

Bausatzvorstellung Modellbausatz VW New Beetle in Maßstab 1/24.

Der New Beetle (Typ 9C) von Volkswagen braucht keine besondere Vorstellung, aber der Bausatz von Tamiya möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Der New Beetle von Tamiya erblickte Licht der Welt in Jahre 1998 (ein Jahr später als der Original auf die Strasse kam).

In einem mittelgroßen, stabilen Karton finden wir neben vier Spritzgussrahmen, die unterschiedlich gefärbt sind, eine Bauanleitung, Decal, vier Reifen aus Gummi und Vorgezeichnete Masken für die Scheiben.

 

Die Bauanleitung ist absolut verständlich aufgebaut und führt uns mit 14 Bauabschnitten zu den fertigem Modell.

 

Decal ist sauber gedruckt und enthält Abziehbilder für Kombiinstrument, Lautsprechergitter, Bremsleuchte, Kennzeichen und VW Zeichen für Lenkrad und Felgen.

 

Vorgezeichnete Masken für die Scheibenbemalung sind mit den gleichen nummern versehen wie die Teile wo die angewendet sollen.

 

Auf dem Spritzling A finden wir Armaturenbrett, Scheibenwischer, beide Außenspiegel, vordere Sitze, Lenkrad mit Lenksäule, Motorhaube, Heckklappe und Innenraum als ein Teil mit dem Rücksitzbank zusammen.

 

Mich persönlich stört die gelbe Farbe von den Teilen ein bisschen aber nach dem Bemalung sieht man ehe nichts mehr davon. Alle Teile sind absolut sauber, und das erwartet man auch von Tamiya, gespritzt. Alle Details die nach dem Zusammenbau sichtbar bleiben sind gut dargestellt und stimmen mit dem Original überein. Der Innenraum als ein Teil ist nicht ganz praktisch bei der Lackierung aber dafür vereinfacht zusammenbau.

 

Sehen wir uns weiteres Spritzling mit dem Bezeichnung B. Hier hat Tamiya die Bodengruppe, Auspuffanlage, und das komplettes Fahrwerk platziert.

 

Die Teile sehen realistisch aus aber lasen immer noch Platz für die Verbesserungen. Motor und Getriebe sind bei diesem Bausatz nur mit untere Hälfte dargestellt. Das ist absolut ausreichend für ein Modell wo die Motorhaube zu bleibt.

 

Alufelgen, Reflektoren für Scheinwerfer, Spiegelgläser und VW Logo sind auf einem mit Chrom beschichtetem Rahmen C zusammen gefast. Die Alufelgen entsprechen den Original Felgen Monte Carlo in der Größe 6,5×16.

 

Alle Klarsichtteile sind absolut schlierenfrei gegossen, auf der Heckscheibe können wir die Imitation von Heizdrähten sehen. Die Rückleuchten haben die nötige Riffelung und den Reflektor darzustellen.

 

Die Michelin Reifen haben einen ganz gut ausgeprägtes Profil und Beschriftung. Ein kleines Gussnaht in der mitte des Reifen lässt sich ganz leicht weg schleifen.

 

Und jetzt kommen zu dem wichtigstem Teil des Bausatzes – die Karosserie. Die Karosse ist in einem Stück, in eine Mehrteilige Form, gegossen. Das bringt die Vor- und Nachteile mit sich. Vorteilhaft ist das man die Karosse in einem Stück hat und muss sich mühsam verschiedene Teile aneinander anpassen. Als Nachteil bleibt immer ein leichtes Grat von der Formtrennnaht der man wegschleifen soll.

 

Der New Beetle von Tamiya ist ein qualitativ Hochwertiges und leicht zu bauendes Modell mit wenig Teile der auch einem Anfänger empfohlen werden kann. Für Profis bietet das Modell reichlich potenzial für Verfeinerungen.